Grundschulaktionstag „Handball“ in der GS Osterwald

Am vergangenen Freitag fand in der Grundschule Osterwald der Grundschulaktionstag zum Thema Handball statt. Die Kooperationspartner SV Wacker Osterwald und die IGS Garbsen mit dem FSJler Moritz Schenk sowie dem Sport-Leistungskurs boten den 160 Grundschüler*innnen ein buntes Programm rund um den Handballsport. Es wurde geworfen,  gefangen, gezielt und getroffen, geklettert und natürlich viel gejubelt. Am Ende gab es eine Urkunde für alle Teilnehmer*innen. Auf die Frage, ob es denn Spaß gemacht hätte, waren sich die SuS einig: Solche Veranstaltungen könnte es nicht nur am Aktionstag geben!

C. Nordmeyer

   
  

"Sport als Chance" 24.08.2018

Fußball-Weltmeister Per Mertesacker besuchte letzten Freitag seine gleichnamige Stiftung, die das Sportförderprojekt "Sport als Chance" unterhält, das zweimal wöchentlich gemeinsames Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Fußballtraining für 20 Kinder aus der Region anbietet. Mit dabei: Sieben Schüler*innen der IGS Garbsen.

 

 

Einschulung neuer 5. Jahrgang 2018-2019

Mit einem vielfältigen Programm wurde der neue 5. Jahrgangs (223 Schülerinnen und Schüler) begrüßt. Und die Geburtstagsferienkinder freuten sich über einen Gutschein für den JuniorClub.

Hier ist ein Bericht von Sandra Windolph aus der Schülerzeitung FLASH.

   
   
   

Projektbericht Humanitäre Schule der IGS Garbsen (26.06.2018)

Pflegeheim  – Pflegewohnstift Am Eichenpark (Deutsche Seniorenstift Gesellschaft)

Da die Generationen durch die Veränderung von Familienstrukturen immer weiter auseinander driften, wollten wir einmal die Welt der Senioren kennen lernen und haben uns dafür entschieden, ein Pflegeheim in Garbsen zu unterstützen.

Da unsere eigenen Verwandten meist nicht pflegebedürftig sind oder Zuhause gepflegt werden, erhofften wir uns einen Einblick in die Lebenswirklichkeit älterer Menschen. Das Pflegewohnstift Am Eichenpark unterstützte unser Anliegen und freute sich über die Unterstützung. Die Atmosphäre im Haus war sehr familiär und die Beziehung zwischen Pflegekräften und Bewohner respekt- und liebevoll. Über die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde sofort Kontakt hergestellt, wenn er sich nicht – wie meist – von selbst ergab. Wir haben in dieser Zeit viel von den Seniorinnen und Senioren erzählt bekommen - aus vergangener Zeit, aber auch von der Hilflosigkeit und den Hoffnungen im Jetzt. Es war allerdings nicht immer einfach, denn nicht alle unsere Erwartungen konnten erfüllt werden. Mit den dementen Bewohnern auf der Station 0 war die Kontaktaufnahme teilweise schwierig, Spiele zu spielen oder Gespräche zu führen, war kompliziert. Aber beim Singen von Frühlingsliedern nach dem Kaffee trinken fanden wir zusammen. Insgesamt sammelten wir richtig gute Eindrücke darüber, wie Senioren in Pflegeheimen leben.Die Einrichtung versucht außerdem, die Bewohner viel am allgemeinen Leben teilhaben zu lassen und macht viele Angebote auch außerhalb des Heims. Besonders hat uns die ökologische Ausrichtung und die hochwertige Ausstattung des Wohnstifts beeindruckt. Wir haben festgestellt, dass unsere Besuche etwas dazu beitragen können, die Generationen unserer Gesellschaft Nähe zueinander finden zu lassen.

Am Freitag, 15.06. wurde die IGS Garbsen dann feierlich zum zweiten Mal vom Jugendrotkreuz Niedersachsen als Humanitäre Schule zertifiziert. Den prämierten Schulen wurde im Pavillon Hannover neben einigen Reden ein buntes Programm mit einem Vortrag von Dr. Felix Boot über das Humanitäre Völkerrecht, Improvisationstheater (5. Dimension) und Live-Musik (Insane) präsentiert. Eine unterhaltsame Veranstaltung, die motiviert, sich für Menschlichkeit einzusetzen.

C. Nordmeyer

Foto: Christian Wyrwa, DRK-Landesverband Niedersachsen e.V.Foto: Christian Wyrwa, DRK-Landesverband Niedersachsen e.V.