Französisch-Kurs Jg. 12/13 nimmt an Kinema-Projekt teil

1. Runde gestartet: Filmvorführung in Hannover

Kinema-Projekt1Am Dienstag den 08.01.2019 besuchte der Französisch-Fortsetzer-Kurs der 12. und 13. Klasse das Künstlerhaus Hannover im Rahmen des Kinema-Projekts: ein Schulkinoprojekt, bei dem Schüler aus Deutschland, Frankreich und Polen sich die gleichen Filme angucken und bei einem anschließenden Treffen, das 2019 im April in Deutschland stattfindet, die Filme nachbereiten.
Am Dienstag fuhren wir gemeinsam von der Schule in die Innenstadt zum Künstlerhaus, in dem sich ein Kinosaal befindet, der ungefähr 170 Zuschauern Platz zum Filme schauen bietet. Zusammen mit anderen Schülern aus ganz Niedersachsen guckten wir den deutschen Film „Phoenix“, produziert von Christian Petzold, der sich um eine Frau dreht, die nach traumatischen Erfahrungen in einem Konzentrationslager versucht ihre eigene Identität wiederzugewinnen. Außerdem sahen wir den französischen Film „Max & Lenny“, der von dem Produzent Fred Nicolas ins Leben gerufen wurde, und bei dem sich die Handlung um 2 Mädchen dreht, die in einer problematischen Vorstadt von Marseille leben und dort alltäglich Schwierigkeiten bewältigen müssen. Die beiden Filme sind nicht die Typischen, die man in regulären Kinos schauen würde, da sie viel Symbolik und tiefgründige Bedeutung enthalten und sich mit ernsten Themen befassen; trotzdem fanden wir die Filme soweit gut, obwohl wir die Charaktere und ihre Handlungen manchmal nicht nachvollziehen konnten. Ganz besonders an unserer Erfahrung war, dass wir die Möglichkeit hatten, dem Regisseur von „Max & Lenny“ und der Frau, die die Drehorte für den deutschen Film gesucht hat (ein sogenannter „Location Scout“) all unsere Fragen zu stellen; zum Film, aber auch generelle Fragen.

Insgesamt finden wir, dass das Kinema-Projekt ein schönes und erfahrenswertes Ereignis ist. „Phoenix“ und „Max & Lenny“ werden wir in den nächsten Wochen in unserem Unterricht nachbereiten und analysieren.

Jana Brettschneider, Jahrgang 13

Mehr Informationen unter: http://www.kinema.fr/de