China-Austausch

Seit 2007 fährt in jedem Jahr eine Schülergruppe der IGS Garbsen nach China. Unsere Partnerschule in Shanghai ist die Xiangming High School.

Der Austausch wendet sich an die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs und wird von zwei Kollegen begleitet.

Die Gruppe reist in den Herbstferien und der anschließenden Woche für 2 ½ Wochen nach China. In den ersten vier Tagen in Peking nehmen die Schülerinnen und Schüler an einem Kulturprogramm teil und besichtigen z.B. die chinesische Mauer, die verbotene Stadt oder den Himmelstempel. Im Anschluss daran reist die Gruppe nach Shanghai weiter.

Dort werden die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht. Sie nehmen am Unterricht der Xiangming High School teil, erleben den chinesischen Alltag und besuchen viele Sehenswürdigkeiten in der Stadt und im Umland.

Der Gegenbesuch erfolgt gewöhnlich kurz vor oder nach den Sommerferien des folgenden Jahres.

Schülerstimmen:

 „Der Fernsehturm „Perle des Orients“ hat in 263m Höhe eine Aussichtsplattform aus Glas. Wir konnten aus dieser gewaltigen Höhe in die Tiefe gucken und uns sogar auf die Glasplatte legen. Es war ein unglaublich schönes, aber zugleich auch angsteinflößendes Erlebnis.“

„Die Wanderung auf der chinesischen Mauer war das Beste!“

„Der größte Unterschied ist der frontale Unterricht in der chinesischen Schule, den ganzen Tag lang, nicht wie bei uns, wo das Lernniveau jedes Einzelnen beachtet wird.“

„In einer Seitenstraße haben wir die Zubereitung von chinesischen Spezialitäten miterlebt. Skorpione und Seepferdchen wurden auf einen Spieß gesteckt, frittiert und dann verkauft.“

„Durch diese Erfahrungen habe ich das Leben in Deutschland und auch unser Schulsystem neu schätzen gelernt!“

„Wir freuen uns alle bereits auf den ausstehenden Gegenbesuch der Chinesen und können diesen Austausch nur jedem Abenteurer einstimmig weiter empfehlen!“

     
  

Texas-Austausch

Die “Texas – AG”, der Austausch zwischen Partnerschulen in Farmers Branch und Garbsen, besteht an der IGS seit 1989. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler des 8. und 9. Jahrgangs, die Teilnahme an der AG beträgt zwei Jahre. In den Herbstferien des zweiten Jahres findet die Austauschfahrt nach Texas statt, der Gegenbesuch der Texaner wird am Ende des zweiten Jahres erwartet.

Im Laufe der zwei Jahre, in der die Schüler in der AG sind, werden der Staat Texas, der Austausch und die Fahrt vorgestellt und neuerdings an einem Thema oder Projekt für GAPP (German American Partnership Programm) gearbeitet.

Begleitet von zwei Lehrkräften fliegt die Gruppe nach Dallas, um etwa 3 Wochen lang Land und Leute kennenzulernen. Bestandteil des Austauschs ist auch eine ca. 10-tägige Bustour, bei der unter anderem verschiedene spannende Städte wie San Antonio und Austin, die NASA und eine großartige Ranch besucht werden. Die restliche Zeit verbringen die Teilnehmer der AG in Gastfamilien und besuchen mit ihren Gastgeschwistern unsere Partnerschule, der R.L. Turner in Carrollton.